Pilzrisotto

Das kleine Waldidyll ist ein besonderer Genuss: Zarte Pilze mit dichtem Thymian und Rosmarin Aroma, ein Reisküchlein, außen kross, innen schmelzend, die nussige Röstnote des Sesams - und Schalotten die süß verführen, dann feurig scharf nachklingen.

 
Pilzrisotto - ein leines Waldidyll
 
 

Zutaten (für 2 Personen): Reismehl, Bio-Seitlinge, schwarzer Sesam, Schalotten, frische Rosmarin- und Thymianzweige, (Distel)öl, Salz, scharfen Chili, Kapern, milde Chilifäden, Pfeffer


Der Waldboden

Wir geben schwarzen Sesam (ohne Öl) in eine Pfanne und rösten ihn behutsam bis er leicht zu rauchen beginnt oder die ersten Körner aufpoppen. Wenn wir ihn nun mit dem Löffel etwas zerdrücken, tritt Öl aus, das Aroma wird voller.

Wir geben das Reismehl mit einer Prise Salz in eine Schüssel und gießen nach und nach etwas lauwarmes Wasser dazu, bis ein Teig entsteht. Wir formen kleine Inseln. Eine Seite wird mit Sesam bestreut, den wir behutsam in den Teig drücken.

Wir frittieren die Küchlein in einer Pfanne mit Fingerhoch z. B. Distelöl erst an der weißen, dann an der Sesamseite.


Das Zwiebelgemüse

 

Wir schneiden Schalotten in feine Scheiben und lassen sie zu Ringen zerfallen, braten sie mit Pfeffer, scharfem Chili, Salz und Kapern in Öl und schwenken kurz vor dem Anrichten milde Chilifäden mit.

 
Mochi auf Schwammerlsucherart

Die Waldpilze

 

Wir kochen die Seitlinge 2-3 min in Salzwasser und schwenken sie mit Rosmarin und Thymianzweigen kurz in Öl ohne sie anzubraten.

Wir nehmen die Reisküchlein, schneiden Positionen an, stecken Seitlinge, den Rosmarin und den Thymianzweig in den weichen Teig und geben noch etwas schwarzen Sesam auf die kahlen Stellen des Waldbodens.

Dazu richten wir das Schalotten-Kapern Gemüse an. Lauwarm servieren.

 
Das kleine Waldidyll ist ein besonderer Genuss.
 

Bon Appétit!

121