Bratkartoffeln mit Kartoffeln

Kein Geld im Haus? Nur Kartoffeln, aber dafür jede Menge davon gedumpstert? Gibt dir das Leben Kartoffeln, mach daraus z. B. Bratkartoffel mit Röstkartoffeln auf Kartoffelpüree; dazu Dillkartoffelchen und Kartoffelsalat.

 
Bratenstück vom Kartoffel mit Kartoffelpüree, Röstkartoffel, dazu Dillkartoffelchen und Kartoffelsalat
Dumpstern bringt häufig eine einzige Sache, die aber in Riesenmengen. Fast wie der eigene Garten ;)
 
 

Kartoffeln, Öl, Salz, Zucker, Gewürze, etwas Saft und Dressing.

 

Die grössten Kartoffeln halbierst du und schneidest sie rautenförmig ein. Das wird dein Bratenstück. Etwas Öl in eine Kasserolle und bei etwa 180°C ab in den Backofen.

Von den kleineren Kartoffel schälst du ein paar schon roh und relativ grob mit dem Messer. Die Schalen legst du beiseite. Die Kartoffeln hackst du fein und verkochst sie mit etwas Wasser, Salz und Gewürz (ideal: reichlich Muskat) zu Pürree. Mit der Gabel durcharbeiten, etwas Öl oder falls vorhanden Butter und Kaffeeobers dazu.

Die rohen Kartoffelschalen schneidest du in Streifen und frittierst sie mit reichlich Öl in der Pfanne bis sie Bräune annehmen. Auf Küchenpapier abtropfen und auskühlen lassen.

 
Bratstück vom Kartoffel
Bratkartoffeln mit Kartoffeln und Kartoffelpüree
Ein Bissen Kartoffeleinerlei
Bratstück vom Kartoffel - jeder Bissen ein Genuss
 

Den Rest der Kartoffeln kochst du mit der Schale weich.

Aus einem Teil davon werden die Dillkartoffelchen - schälen und mit (ideal frischer) Dille oder Rosmarin, oder auch Kümmel und Salz im Frittieröl schwenken und dann warm stellen.

Den anderen Teil schneidest oder hobelst du in dünne Scheiben, marinierst erst mit etwas Öl, Wasser und Essig und dann mit Mayonnaise, Yoghurt - oder auch ohne Dressing. Wir gaben noch ein paar Kapern dazu.

Das übrige Öl vom Frittieren vermengst du mit idealerweise braunem Zucker und z. B. Orangensaft. Ist keiner im Haus, gehts auch ohne oder mit einer Multivitamintablette. Dazu kommen reichlich Gewürze - wir hatten scharfe Chilli, Senfkörner und Rosmarin. Eindicken lassen und die Kartoffelbratstücke im Rohr 3-4 Mal damit übergießen.

Das Püree mit dem Spritzbeutel auf den Teller setzen und mit den Röstkartoffeln dekorieren. Die Bratenstücke neben den Dillkartoffelchen anrichten. Kartoffelsalat dazu servieren.

 
Bratkartoffel mit Kartoffelpüree, Röstkartoffel, dazu Dillkartoffelchen und Kartoffelsalat
Richtig Abwechslung, wenn man niemals die gleichen Gewürze kombiniert: Kartoffel mit Bratkartoffel
 

 
 

Exotisch-leidenschaftlich

Das Püree samtig mit starker Muskatnote. Dazu die krossen Röstkartoffel. Ein weich-exotisch herb-knuspriger Kontrast.

Ländlich - traditionell

Die Dillkartoffelchen mit einem Hauch Bad Ischler Salz, darüber zart-frisches Gartendillaroma. Die durch das Öl typische etwas zähere sattgelbe Aussenhaut der Kartoffeln gibt ein helles, zartes Inneres preis.

Feurig-Fruchtig-Scharf

Die Bratkartoffel wuchtig schwer, innen löffelweich, außen mit erst süsser, dann feurig-scharfer Kruste. Zwischendurch Anklänge von Senf und Rosmarin.

Weich und verführerisch

Der Kartoffelsalat im molligen Mayonnaisemantel. Umami Kapern, schwarzer Pfeffer und ein Pfiff Apfelessig harmonieren perfekt.

Bon Appétit!

 
Das Körberl - Kartoffelplunder
Kartoffelblini vom Grill
Kartoffel in Blätterteig - Kartoffelplunder
Wer dann doch Platz hat: Wie wärs als Nachtisch mit Kartoffelplunder? Oder Kartoffelblini vom Grill?
121